Rhetorika Perfekta
Tintenfass
Schreibfeder

Meine Vita:

Geboren in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts – zwar noch nicht in der Wiege, aber als Kind vor dem Tannenbaum trug ich bereits weihnachtliche Verse und selbstverfasste Gedichte vor. Später erwartete man von mir zu allen Jahres- und Familienfesten rhetorische Darbietungen – mal Rede, mal Gedicht – manchmal fröhlich und heiter oder ernst und besinnlich. Da mein Vater promovierter Jurist und als kaufmännischer Direktor einer großen Firma in Düsseldorf tätig war, fanden in unserem Hause häufig gesellschaftliche Festlichkeiten auf hoher Ebene statt, zu denen ich gerne meine rednerischen Beiträge leistete. Später dann als selbstständiger Hotelkaufmann mit eigenem Betrieb im Ostseebad Grömitz gab es für mich ebenfalls viele Möglichkeiten, Texte und Gedichte für unsere Gäste in Prospekten, Werbung, Hausmitteilungen, Glückwünschen, Weihnachtsgrüßen usw. mit einfließen zu lassen. Wie ein roter Faden zieht sich die Rhetorik durch mein Leben …

Als langjähriges Mitglied des Rotary-Clubs Neustadt-Ostsee hielt ich zudem oft Vorträge in den wissenschaftlichen Fakultäten Paläontologie, Geologie, Biologie, Thanatologie (Nahtoderfahrungen), Biographie, Historik, Astronomie sowie als Rotary-Präsident neben der Führung des Clubs und Gestaltung des Clublebens, Reden, Kurzvorträge, Prologe und „passende Worte“ zu allen anfallenden Anlässen und Meetings, welche das Präsidentenamt üblicherweise mit sich bringt. Gerne hätte ich Ihnen noch mehr erzählt aber dazu fehlt mir nicht das Wort, sondern der Platz! Ich würde mich jedenfalls freuen, für Sie schreiben zu dürfen …